direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Sustainable Buildings

Modulbeschreibung

Qualifikationsziele

In dem Modul werden die Fähigkeiten gelehrt und gefördert die konstruktiven, technischen, ökologischen und wirtschaftlichen Aspekte des Planens und Bauens (nachhaltiges Bauen, sustainable buildings) zu verstehen, zu erarbeiten und optional an einem Projekt selbständig anzuwenden.

Das Modul vermittelt folgende Kompetenzen:

Fach: 60%
Methoden: 30%
System: 10%
Sozial: -

Inhalte

In der Veranstaltung werden die gesammelten Kenntnisse der Baukonstruktion, Tragkonstruktion und Technik unter Nachhaltigkeits-, Wirtschaftlichkeits- und Energieeffizienz-Aspekten gelehrt und optional in einem Seminar vertieft und in einem konkreten Projekt integrativ geübt.

Ein besonderer Schwerpunkt ist die integrative Betrachtung der konstruktiven, technischen, ökologischen und wirtschaftlichen Aspekte unter den Gesichtspunkten der Nachhaltigkeit, der Zertifizierung und der lifecycle costs.

Die Veranstaltung besteht aus 3 Teilen:

  1. Pflicht: Vorlesung
  2. Freiwillig: Seminar, in dem die Studenten selbstständig Themen er- und bearbeiten
  3. Freiwillig: Projekt, in dem die erarbeiteten Kenntnise an einer konkreten Aufgabenstellung angewendet werden

Die Teile bauen aufeinander auf. Je nach Teilnahme wird ein Schein über 2 bzw. 8 bzw. 16 LP ausgestellt.

Modulbestandteile

Modulbestandteile - maximal ∑ 16 LP (ECTS)
Titel
Art
SWS
LP
Typ*
Sem
Sustainable Buildings
VL
2
2
W
WiSe/SoSe
Sustainable Buildings
SE
4
6
W
WiSe/SoSe
Sustainable Buildings
EP
6
8
W
WiSe/SoSe
(*) P: Pflichtmodul / WP: Wahlpflichtmodul / W: Wahlmodul

Das Modul wird nicht jedes Semester angeboten.

Beschreibung der Lehr- und Lernformen

In der Veranstaltung wird ein Projekt integrativ unter Beachtung der technischen, ökologischen und wirtschaftlichen Aspekte betreut und vertieft. Lehrformen sind Vorlesung, Seminar und Projekt.

Voraussetzungen für die Teilnahme

Obligatorisch ist die Immatrikulation im Masterstudiengang Architektur.

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Der Arbeitsaufwand bei 16 LP entspricht insgesamt 480 h (1 LP für je 30 h Stunden) und setzt sich zusammen aus:

  • Kontaktzeit ∑ 180 h 
  • Selbststudium (inklusive Prüfung und Prüfungsvorbereitung) ∑ 300 h

Prüfung und Benotung des Moduls

Prüfungsäquivalente Studienleistungen

  • VL: Hausarbeiten: 12,5% der Note
  • SE: Seminararbeit und Kolloquium: 37,5% der Note
  • EP: Prüfungsäquivalente Studienleistungen, Kolloquium und schriftliche Ausarbeitung: 50% der Note

Die Gewichtung entspricht der Verteilung der Leistungspunkte.

Weitere Informationen

  • Das Modul kann in 1 Semester abgeschlossen werden
  • Maximal 20 Teilnehmer je nach Lehrkapazität
  • eine Anmeldung ist erforderlich
  • das Modul wird nicht jedes Semester angeboten
  • das Modul findet überwiegend in englischer Sprache statt

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Sekretariat

Constanze Meyer-Thietz
Raum A 321
Tel.: 030 - 314 21845
Fax: 030 - 314 21844

Mo.-Fr. 13:00 - 15:00

Tutoren

Raum A 328
Tel.: 030 - 314 23348

Sprechzeiten SoSe17
Mi 16.00 - 18.00
Do 10.00 - 12.00
Fr 15.00 - 17.00
und in den Tutorien