direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

ATT - Appropriate Technology Transfer Model as Basic Concept to Aid Sustainable and Energy Efficient Urban, Architecture and Construction Development in Developing Countries: Ecuador

 

 

Projektleitung

Prof. Dr.-Ing. Klaus Rückert

Technische Universität Berlin

Fakultät VI - Institut für Architektur

Leiter Fachgebiet Tragwerksentwurf und -konstruktion

 

Laufzeit

August 2014-Juli 2016

 

Zusammenfassung

Die Technische Universität Berlin, Institut für Architektur, Tragwerksentwurf und -konstruktion und die Pontifical Catholic University of Ecuador(PUCE), Fakultät für Architektur, haben in einem zweijährigen Projekt, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird, ein Modell für den Technologie Transfer entwickelt. 

Das ist ein kleiner Schritt auf dem Weg für eine nachhaltige, energieeffiziente und erdbebensichere Architektur in Ecuador.

 

 Die wichtigsten Ziele

· Entwicklung und Einführung eines geeigneten Modells für den nachhaltigen Technologietransfer in Übereinstimmung mit den nationalen Programmen mit dem Schwerpunkt in der Erhaltung und Verbesserung der Umwelt durch die enge Zusammenarbeit zwischen ecuadorianischen und deutschen Universitäten

· Unterstützende Schulung von interessierten Forschern, Studierenden, Konstrukteuren, um ein nachhaltiges Modell von Technologietransfer zu entwickeln

· Verbesserungsvorschläge für kleine und größere Unternehmen bezüglich vorgeschlagener Technologie und Modelle

· Pilotprojekte als Möglichkeit entwickelte Technologietransfer-Modelle zu evaluieren und  zu modifizieren

 

Zwischenergebnisse

In workshops und Seminaren, die in Ecuador und Deutschland stattfanden, wurde mit Vertretern der PUCE und der Wirtschaft herausgearbeitet, welche Technologien für Ecuador vordringlich sind und wie diese kurz-, mittel-und langfristig implementiert werden können.

In einem Memorandum of Understanding, das im April 2016 im Beisein des deutschen Botschafters, Herrn Olbrich, dem Bundestags-Abgeordneten, Herrn Dr. Feist, unterzeichnet wurde, haben die Deutsch-Ecuadorianische Industrie-und Handelskammer, die Ecuadorianische Architektenkammer, die PUCE, und die TU Berlin, tek die nächsten, konkreten Schritte zur Umsetzung des Modells des Technologie-Transfers vereinbart.

Besonders wichtig ist für uns, dass die Projektergebnisse im Rahmen der HABITAT III präsentiert werden, die in Quito, Ecuador im Oktober 2016 stattfindet.

Die Ergebnisse des ATT Projektes werden in einem Report veröffentlicht.

Die Abschlusskonferenz findet im Juli 2016 statt.

Impressions of Ecuador

1. Unterzeichnung MoU in Quito, Ecuador 2016 im Rahmen des workshops Nr. 3 im Beisein des deutschen Botschafters, Dr. Olbrich, Mitglied des Deutschen Bundestages, Dr. Feist, Vize-Botschafter, Herr Langer und Projektteam
Lupe
2. Besichtigung des Projektes Con Lo Que Hay- Cacoa Cabin im Amazonas Gebiet gemeinsam mit dem deutschen Botschafter, Dr. Olbrich
Lupe
3. Besichtigung des Projektes Con Lo Que Hay- Cacoa Cabin im Amazonas Gebiet und Treffen mit den Leitern der Community. Deutschen Botschafter, Dr. Olbrich, Mitglied des deutschen Bundestages, Dr. Feist, Projektteam, Leiter der Community
Lupe
4. Besichtigung der deutschen Schule in Quito gemeinsam mit dem Mitglied des deutschen Bundestages, Dr. Feist; Hinweise für die Schüler im Falle eines Erdbebens
Lupe
5. Besichtigung der deutschen Schule in Quito, Gruppenbild Schüler der 12. Klasse, Mitglied des deutschen Bundestages, Dr. Feist; Vice Botschafter, Herr Langer; Direktor der Schule
Lupe
6. Besichtigung des Projektes Con Lo Que Hay- Church
Lupe
7. Besichtigung Yachay, City of Knowledge, Studentenwohnheim
Lupe
8. Grundstück der Ecuadorianischen Architektenkammer für das Trainings Zentrum in Quito
Lupe

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe